Eaton Schaltanlagen Referenzen.

Eaton Referenzen

Niederspannungsschaltanlage für Luftzerlegung

Energieintensiver Prozess
Um Luft durch Rektifikation in ihre Bestandteile zerlegen zu können, muss ein Teil der eingesetzten Luftmenge verflüssigt werden. Dies ist ein sehr energieintensiver Prozess, denn die Luft muss bei einem Druck von 5 bar auf mindestens -172 Grad Celsius abgekühlt werden. Möglich machen dies mehrstufige Verdichteranlagen und große Expansionsturbinen mit einigen Megawatt Kälteleistung. "Rund 13 Megawatt elektrische Leistung, so viel wie eine Kleinstadt mit 35.000 Einwohnern, benötigt dazu der Standort der Linde AG in Gablingen unter Volllast", sagt Peter Lochmann, Betriebsleiter in der Luftzerlegungsanlage Gablingen der Linde AG.

Zentrale Niederspannungsverteilung vom Systempartner KlöMö
Im Jahr 2010 wurde die Niederspannungsverteilung am Standort Gablingen erneuert. Die 400 V-Anlage versorgt alle Betriebs- und Hilfseinrichtungen (Utilities) wie beispielsweise Kühlwasser- und Hilfsölpumpen, die großen Kühlturmventilatoren sowie die Bürogebäude mit Strom. "Der Standort Gablingen sollte zukünftig an die zentrale Messwarte des größten Gase-Produktionsstandortes der Linde AG in Leuna (Deutschland) angeschlossen werden", beschreibt Peter Lochmann die Ausgangslage. Und weiter: "Dies bedeutete, dass unsere bestehende Schaltanlage ersetzt werden musste, denn sie war nicht fernsteuerbar." Die Linde AG evaluierte in Folge die Produkte verschiedener Hersteller und wählte schließlich das bauartgeprüfte, modulare xEnergy-System von Eaton. "Wir setzen seit Jahrzehnten Produkte dieses Herstellers ein, schätzen deren hohe Verfügbarkeit und haben gute Erfahrungen damit gemacht", begründet Peter Lochmann den Entscheid. 15 der xEnergy-Felder kamen zum Einsatz.

Systempartner

 

Eingesetzte Eaton Produkte

» xEnergy bis 5000 Ampere

Sie haben Ihren Anspruch.

Wir haben die passende Lösung.

Der Eaton Produktfinder